North to Alaska

Trittbrettfahrer haben es da leichter
Laichende Lachse fangen im Fish Creek. Lecker, aber er muss noch üben

Nach ca. 1800 km erreichen wir unseren nördlichsten Punkt: Alaska Hier schon einmal ein Blick über die Grenze. An dieser Stelle noch zwei Statistikwerte:
– Unser Fahrzeug „frisst“ auf 100 km knapp 24 Liter.
– Temperatur bei Ankunft in Alaska: ca. 25-30°

er war der erste, den wir im Meziadin Provincial Park getroffen haben
ein Blick von Kanada über die Grenze
Site#51

Nach 440 km legte unsere Fähre um 23:30 in Prince Rupert an. Unser Campingführer empfahl eine kostenlose Übernachtung auf dem Safeway Parkplatz. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit eigentlich eine gute Idee. Nach Ankunft wraen wir aber alle der Meinung, dass wir hier nicht übernachten. Glücklicherweise konnten wir um 00:15 noch auf dem lokalen Campground einchecken. Die Site #A16 gehört allerdings nicht zu unseren Favoriten.

Die Raupe gehört nicht mehr zur Campsite A16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.